Feuerwehr Schwepnitz
Feuerwehr Schwepnitz

Heiß-Ausbildung im Feststoffbrandcontainer

Am 10.02.2018 waren 12 Kameraden der Gemeinde Schwepnitz zur Heiß-Ausbildung in einem Feststoff-Brandcontainer.

In diesem, mit Holzpaletten gefütterten Container, wurde unter möglichst reellen Bedingungen das Verhalten bei einem Wohnungsbrand geübt.

 

Die Holzpaletten wurden im Container in Brand gesetzt. Somit erhielt man ein reales Brandszenario. Im Inneren des Containers, unter der Decke wurden Temperaturen von ca. 1000 °C erreicht. Für die Kameraden hieß es also, den Kopf einziehen.

In der Übung kann man nur auf diese Weise  eindrucksvoll erleben, wie sich die Hitze bei einem Brand in einem Raum verteilt und worauf man als Feuerwehrmann, bei der Bekämpfung eines solchen Brandes achten muss, um sich nicht selber in Lebensgefahr zu bringen.

 

Ziel der Ausbildung war es:

- den Umgang mit der enormen Hitze zu üben,

- ein Brandszenario im direkt im Feuer erleben,

- eine Durchzündung des Feuers erleben,

- Reaktion auf eine Durchzündung zu trainiern,

- Arbeit mit dem Holstrahlrohr üben 

 

Auch wenn im Anschluss alle sichtlich erschöpft waren, so war es doch eine einducksvolle Erfahrung.

 

Ein Dank gilt den Ausbildern, welche ihre Freizeit für das Training geopfert haben!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Feuerwehr Schwepnitz